Logo
rigger.jpg
 

Deutsche Ligameisterschaft 2011

Der SMC nahm an der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft teil und belegte als beste hessische Mannschaft den fünften Platz.
Der Kasseler Schiffsmodell-Club richtete die Veranstaltung in den Fuldaauen aus.

Im ersten Durchgang der Vorrunde starteten die Fuldaer noch etwas verhalten. Dafür konnten sie im zweiten Durchgang noch einiges an Punkten zulegen und wurden so mit 390 von 450 möglichen Punkten Gruppenerster vor Gudow, Büdingen und Neumünster.

In der Zwischenrunde wurde Fulda in die Gruppe mit Oberhausen und Hürtgenwald zugelost. Als der Start erfolgte, kam ein Sturm auf, sodass die Modelle nur noch schwer zu steuern waren. Außerdem löste sich noch ein Algenteppich vom Ufer, der sich vor einem Tor breit machte. Der letzte Fuldaer Fahrer konnte daher den Kurs erst nach einer halbstündigen Unterbrechung vollenden. Der Sturm und die Unterbrechung kosteten Nerven, Konzentration und schließlich Punkte. Auch die anderen Vereine hatten mit unterschiedlich starkem Wind, nicht aber mit einer Unterbrechung zu kämpfen. In der Endabrechnung der Zwischenrunde erreichte der SMC 339 von 450 möglichen Punkten und verfehlte so das Finale um nur 8 Punkte.

Mit Platz fünf und damit als beste hessische Mannschaft erreichten die Teilnehmer des SMC ein gutes Ergebnis.