Logo
eb.jpg
 

Kassel 2008

Der Schiffsmodellsport-Club Fulda (SMC) wurde in der elften Saison des Liga-Pokals der Gruppe Mitte im Dachverband Hessenmeisterschaft. Über die Saison Höchst, Büdingen, Heusenstamm, Fulda und zuletzt in Kassel teil. Dabei bildeten jeweils drei Mitglieder eines Vereins eine Mannschaft. Deren erzielte Punkte flossen in die Liga-Wertung ein.

Vor der letzten Regatta in Kassel führte die Modellbaukollegen aus Heusenstamm nahezu uneinholbar mit fünf Punkten Vorsprung auf Fulda. Somit galt es erneut ein gutes Ergebnis zu erzielen, um den zweiten Platz der Gesamtwertung zu sichern. Deswegen waren auch sämtliche Teilnehmer sehr konzentriert bei ihren Fahrten. Schließlich ging es neben der Ligawertung auch um die Einzelwertung in den verschiedenen Klassen. Der ausgelegte Kurs in den Fuldaauen des ehemaligen Bundesgartenschaugeländes in Kassel war sehr anspruchsvoll. Nur wenigen Teilnehmern gelang eine fehlerfreie Fahrt durch die durch Bojen abgesteckten Tore. Nach zwei Durchgängen mit jeweils 17 Tordurchfahrten, davon eine rückwärts, stand der Sieger fest. Es war der MSC Heusenstamm, der die Gesamtwertung der Saison 2008 für sich entscheiden konnte; der SMC wurde Gesamtzweiter und somit Vize-Hessenmeister. Den letzten Liga-Lauf der Saison gewann jedoch der SMC mit der Besetzung Wolfgang Dreßler, Walter Witzel und Thomas Witzel. Zu dem guten Abschneiden des SMC hatten bei den einzelnen Regatten auch Rudi Urbanski, Timo Förtsch, Fabian Hillenbrand, Michael und Stephen Veletas beigetragen.

Der SMC ist als Zweitplatzierte zusammen mit den Vereinen aus Heusenstamm, Büdingen und Kassel bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft startberechtigt, die in 2009 stattfinden wird.

Der Erfolg des SMC zeigte sich auch in der Einzelwertung in den verschiedenen Klassen. Bei den Junioren unter 80 cm Schiffslänge belegte Fabian Hillenbrand Platz 2, Timo Förtsch Platz 6 und Fabian Dreßler Platz 8. In der großen Klasse erreichte Timo Förtsch Platz 3 und Fabian Dreßler Platz 6.</p><p>Die stärkste Klasse mit 30 Teilnehmern war die kleine Klasse bei den Senioren. Michael Veletas hatte beide Läufe fehlerfrei gefahren und musste um Platz 1 stechen. Hier unterlief ihm ein kleiner Fehler, er wurde hervorragender Zweiter. Thomas Witzel erlaubte sich nur einen kleinen Fehler in den beiden Läufen und wurde Dritter. Platz 4 ging an Wolfgang Dreßler, Platz 8 an Walter Witzel und Platz 15 an Dieter Förtsch.

Die große Klasse bei den Senioren war fest in Fuldaer Hand. Der Kurs war für die Schiffsmodelle über 80 cm Schiffslänge nicht fehlerfrei zu fahren. Die wenigsten Fehler machte Walter Witzel, er gewann. Platz 2 und 3 gingen an Thomas Witzel und Wolfgang Dreßler, die wegen Punktgleichheit einen Stechlauf fahren mussten.</p><p>Somit konnte der SMC sieben der zwölf Einzelpokale mit in die Domstadt nehmen.